Netzqualitäts-Anlagen

Der in Kraftwerken und mit erneuerbaren Energien erzeugte Strom wird über die Stromübertragungs- und -verteilungsnetze in Umlauf gebracht und an die Verbraucher geliefert; Die Qualität des Stroms (auch bekannt als «Power Quality») ist einer der wichtigen Faktoren, die die Wirtschaftlichkeit von Verbrauchern und Stromnetzen bestimmen. 

Elektrische Geräte sind so konzipiert, dass Sie bei definierten Sollwerten in Bezug auf Spannung und Frequenz (z.B. 400 V bei 50 Hz) optimal arbeiten.
Tatsächlich können elektrische Verteilungen oft nicht die Stabilität der geforderten Parameter gewährleisten. Insbesondere die Spannung kann sogar erheblich von dem Nennwert abweichen. Diese Abweichung führt zu unerwünschten und möglicherweise sogar gefährlichen Bedingungen für die Benutzer.
Spannungsschwankungen können, abhängig von der Ursache in wenigen Millisekunden (z.B. Verteilungsleitungen die von einem Blitz getroffen werden), oder mit einer Dauer von mehreren Sekunden, Minuten oder sogar Stunden auftreten. Am häufigsten tritt eine verminderte Spannung bei einer unzureichenden Mittelspannungs-Regelung auf der Verteilerseite, Trennung von grossen Lasten, Überspannung am Generatoren-Ausgang, oder Einschalten von grossen Lasten, Motorstart in unterdimensionierten Verteilerleitungen, Störungen bei der Erdung oder schlechten Mittelspannungs-Regelung auf.
Für Langanhaltende Spannungsschwankungen bieten sich unsere Spannungskonstanhalter als Lösung an.
Der Spannungseinbruch-Überbrücker (SAG Compensator) eliminiert kurze Spannungseinbrüche bis zu minus 50% während max. einer Minute.

Spannungs-
konstanthalter

Spannungseinbruch-Überbrücker